Checkliste

Arbeitssicherheit ist mehr als Unfallprävention

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind zentrale Themen, die sich direkt auf die ­Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden auswirken. Eine ­wirkungsvolle Umsetzung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz führt zu weniger und kürzeren Ausfällen und damit zu tieferen Personalkosten. Alleine schon aus diesen Überlegungen sollten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Fokus des Personalchefs stehen.

1. Sicherheitsleitbild und Zielsetzungen

  • Ist ein Sicherheitsleitbild vorhanden und von der Geschäftsleitung genehmigt?
  • Sind quantitative und qualitative Sicherheitsziele (Umsetzungsziele) festgelegt?
  • Sind Sicherheitsleitbild und Sicherheitsziele den Vorgesetzten und den Mitarbeitende bekannt?            

2. Sicherheitsorganisation und Zuständigkeiten

  • Ist eine Sicherheitsorganisation vorhanden (Organigramm) und definiert?
  • Sind Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten geregelt und schriftlich ­festgelegt?
  • Sind die definierten Personen für ihre Aufgaben qualifiziert und ausgebildet?

3. Ausbildung und Instruktion

  • Werden Mitarbeitende im Bereich Arbeitssicherheit regelmässig instruiert und ­ausgebildet, wenn es um die Anwendung der Arbeitsmittel, der persönlichen Schutz­ausrüstung und um Notfallmassnahmen geht?    
  • Werden Neueintretende (auch temporär Arbeitende) geschult?

4. Sicherheitsregeln

  • Sind Sicherheitsregeln definiert und kommuniziert?
  • Ist die Beschaffung von Arbeitsmitteln geregelt und werden Konformitätserklärungen einverlangt?
  • Ist die Wartung und Instandhaltung der Arbeitsmittel geregelt?

5. Gefährdungsermittlung

  • Sind die Gefährdungsermittlungen durchgeführt worden und werden sie regelmässig wiederholt, vor allem bei betrieblichen Veränderungen?

6. Massnahmenplanung

  • Sind Massnahmen gemäss dem «STOP Prinzip» festgelegt?    
  • Existiert ein Realisierungskonzept mit Prioritätensetzung aufgeteilt in Sofort­massnahmen und definitive Massnahmen?
  • Sind Ressourcen, Verantwortliche und Termine festgelegt?    

7. Notfallorganisation

  • Ist ein Notfallkonzept vorhanden?
  • Sind Notfallnummern definiert und bekannt?
  • Sind die Mitarbeitenden instruiert und werden regelmässig Übungen durchgeführt?     
  • Ist die Notfallorganisation aktuell?

8. Mitwirkung

  • Ist die Mitwirkung im Betrieb umgesetzt und kann sie von den Mitarbeitenden auch wahrgenommen werden?

9. Gesundheitsschutz

  • Ist die Arbeitsplatzgestaltung bezüglich Ergonomie, Lichtverhältnisse, Lüftung und ­Klimas ­sowie der Sicht ins Freie überprüft?
  • Ist der Schutz von besonderen Personengruppen gewährleistet (Mutterschaft, stillende Mütter, Jugendschutz)?            
  • Sind die Arbeitszeiten und Pausen geregelt und werden sie eingehalten?
  • Werden übermässigen psychischen Belastungen wie Stress Rechnung getragen?            

10. Audits und Kontrolle

  • Werden regelmässig systematische Kontrollen und Betriebsbegehungen durchgeführt (intern/extern)?
  • Werden Unfälle und Ereignisse systematisch analysiert und untersucht und statistisch ­erfasst?

 

Kommentieren0 Kommentare
Weitere Artikel von Mario Walser
Log in to post a comment.

Das könnte Sie auch interessieren