Checkliste

Die Unternehmenskultur nachhaltig ändern

Eine Unternehmenskultur lässt sich nicht von heute auf morgen ändern. Doch fünf Tipps helfen dabei, dieses Change-Projekt zu meistern.

1. Erst analysieren, dann ändern

Wie tickt das Unternehmen momentan? Das ist die erste Frage, die es zu beantworten gilt. Denn nur so lässt sich sicherstellen, dass die Veränderungsprozesse am richtigen Hebel ansetzen.

2. Fragen stellen

Zum Ermitteln der Kultur eines Unternehmens eignen sich zum Beispiel folgende Fragen: Wie wird motiviert? Nach welchen Kriterien werden Mitarbeiter ausgewählt? Wie werden Projekte aufgesetzt? Wie werden Kunden behandelt? Was ist in der Organisation tabu?

3. Aussensicht einbeziehen

Wer selbst ein Teil der Organisation und somit Unternehmenskultur ist, ist kein objektiver Beobachter. Deshalb empfiehlt es sich bei grundlegenden Veränderungen, aussenstehende Beobachter mit an Bord zu holen.

4. Veränderung fängt oben an

Auch die Männer und Frauen in den oberen Führungsetagen müssen die «neue» Unternehmenskultur vorleben. Es genügt nicht, die angestrebten Veränderungen nur über das mittlere Management einzuführen.

5. Geduld haben

Werte und Einstellungen verändern sich nicht von heute auf morgen. Deshalb sollte eine Veränderung der Unternehmenskultur als längerfristiger Prozess angelegt sein. Drei Jahre Minimum sind bei grösseren Organisationen realistisch – selbst wenn nach einem halben Jahr oder Jahr bereits erste Erfolge sichtbar werden.

 

Kommentieren0 Kommentare

Michael Schwartz leitet das Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis (ilea) in Esslingen. Der Diplom-Physiker arbeitete vor seiner Beratertätigkeit fast zwei Jahrzehnte als Führungskraft sowie Projektmanager in der (Software-) Industrie. www.ilea-institut.de

Weitere Artikel von Michael Schwartz
Log in to post a comment.

Das könnte Sie auch interessieren