Checkliste

Erfolgreiches Interim Management: So klappts

Was spricht für den Einsatz eines Interim Managers? Und worauf muss dabei geachtet werden? Die folgende Checkliste gibt Auskunft.

Was spricht für den Einsatz von Interim Managern?

  • Das Unternehmen kann innerhalb weniger Tage bedarfsgerecht auf Engpasssituationen reagieren.
  • Dank der Erfahrung und der Flexibilität des Interim Managers kann ein Ziel direkt und schnell erreicht werden, zum Beispiel die umgehende Anpassung an eine Marktveränderung.
  • Wegen kurzfristiger Verfügbarkeits- und Beendigungsfristen sind die Vertragsbeziehungen einfach handhabbar.
  • Der Interim Manager ist keine Konkurrenz für interne Führungskräfte, weil er nach Erledigung der Aufgabe das Unternehmen wieder verlässt.
  • Der unmittelbare Wissenstransfer hat einen positiven Effekt auf die Personalentwicklung.

Was sollte beim Einsatz eines Interim Managers beachtet werden?

  • Der Erfolg eines Interim Managements hängt stark von der Person ab, weshalb es sich lohnt, den Auswahlprozess mithilfe eines erfahrenen Providers abzuwickeln.
  • Durch die Einbindung in das Unternehmen ergeben sich Einblicke in vertrauliche Interna. Dies bedingt eine klare Regelung für das Verhalten während und nach Beendigung der Tätigkeit.
  • Zur Vermeidung von Kontinuitätsbrüchen nach Abschluss der Interimstätigkeit sollte ers­tens die Einsatzzeit ausreichend bemessen sein, zweitens auf Kongruenz mit den strategischen Unternehmenszielen geachtet werden und drittens der nachfolgende verantwortliche Manager durch den Interim Manager in seine Aufgabe eingeführt werden.

Woran erkennt man einen professionellen Provider?

  • Ein professioneller Provider betreibt Interim Management als Kerngeschäft und nicht als «Gefälligkeit», um sporadische Kundenanfragen abzudecken.
  • Ein professioneller Provider verfügt über einen Pool von mehreren hundert bis mehreren tausend Interim Managern und muss bei einer Anfrage nicht erst nach Kandidaten suchen.
  • Ein professioneller Provider verfügt über Kriterien, die ein Kandidat erfüllen muss, um in seinen Pool aufgenommen zu werden. Oft werden diese Kriterien durch Referenzen oder persönliche Interviews ergänzt. Die Beziehung zu den Interim Managern wird über Jahre hinweg aktiv gepflegt.
  • Ein professioneller Provider beschränkt sich nicht auf das Versenden von Lebensläufen, sondern steht sowohl dem nachfragenden Unternehmen als auch dem anbietenden Interim Manager als Partner zur Verfügung.

 

Kommentieren0 Kommentare

Urs Tannò, geschäftsführender Gesellschafter der Top Fifty Interim Management (www.top50interim.com), seit 1996 ein führender Provider in der Vermittlung von Interim Managern in der Schweiz, und Vorstandsmitglied des AIMP (Arbeitskreis Interim Management Provider) in Deutschland, in der Schweiz und Österreich (www.aimp.de). Davor war er CEO eines börsenkotierten Handels- und Franchise-Unternehmens und war in verschiedenen Verwaltungsräten und Geschäftsleitungen in der Industrie sowie im Handel tätig.

Weitere Artikel von Urs Tannò
Log in to post a comment.

Das könnte Sie auch interessieren