23.00 CHF

HRM-Dossiers
58

Gesundheitsmanagement (Nr. 20)

Aufgrund von krankheitsbedingt fehlenden Mitarbeitern entstehen grosse finanzielle Defizite für den Arbeitgeber. Bei einem Teil der Gesundheitsprobleme lässt sich ein direkter Zusammenhang mit der beruflichen Exposition nachweisen. Stress, Rückenschmerzen und Burnout sind die häufigsten Beschwerden. Eine zentrale Aufgabe des Human Resources Management ist es, das Arbeitsklima in dieser Hinsicht zu verändern. Gesundheitsmanagement ist das Schlagwort. Dazu gehören die Umsetzung der Bausteine Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, betriebliche Gesundheitsförderung sowie Case Management. Inwieweit kann firmenintern ein gesundheitsförderndes Umfeld geschaffen werden? Was sind die rechtlichen Grundlagen? Wie sieht die genaue Umsetzung aus?
Der Autor möchte mit diesem Werk darauf aufmerksam machen, dass sich gesundheitsförderndes Management sowohl für die Mitarbeiter als auch für das Unternehmen unter dem Strich bezahlt macht. Ein gesundes Umfeld dankt der Mitarbeiter mit Motivation und Produktivität.

Inhaltsverzeichnis

- Warum ist Gesundheitsmanagement so wichtig?
  Ein Drittel der Arbeitenden leidet unter Rückenschmerzen
  Ein persönliches Problem?
  Einfluss der Arbeit
  Arbeitsbedingungen und Rückenschmerzen
- Gesundheitsmanagement - eine wirtschaftliche Entscheidung
  Volkswirtschaftliche Ebene
  Kostenexplosion im Gesundheitswesen
  Berentungen
  Betriebswirtschaftliche Ebene
  Produktivität
  Absenzen
  Fluktuation
  Versicherungsprämien
- Gesetzliche Grundlagen
  Unfallversicherungsgesetz
  Arbeitsgesetz
- Konzept Gesundheitsmanagement
  Gesundheitsmanagementsystem
  Einführungsphase
  Beschluss Geschäftsleitung
  Leitbild
  Situationsanalyse und Gesundheitsbericht
  Organisation/Konzept
  Arbeitsgruppe Arbeit + Gesundheit
  Einführung
  Umsetzung
  Zielsetzungen
  Analyse
  Massnahmen
  Controlling
- Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  Die EKAS-Richtlinie 6508
  Lösungsansatz
  Einführungsphase
  Umsetzungsphase
- Betriebliche Gesundheitsförderung
  Grundlagen
  Prävention
  Salutogenese
  Belastungs-Beanspruchungs-Konzept
  Allgemeine Gesundheitsförderung
  Betriebliche Gesundheitsförderung bGF
  Nutzen für das Unternehmen
  Vorgehen
  Gesundheitszirkel
  Beispiel eines bGF-Projektes
  Vorgehen
  Ausblick
- Physische Belastungen
  Haltung - Anthropometrie
  Manuelles Hantieren von Lasten
  Sichere Verhältnisse
  Sicheres Verhalten
  Repetitives Arbeiten
  Bildschirmarbeit
  Visuelle und mentale Belastungen
  Muskuloskelettale Belastungen
- Psychosoziale Belastungen
  Stress
  Stressor und Stressreaktion
  Wie entsteht Stress
  Was kann getan werden
  Weitere Belastungsreaktionen
  Monotonie
  Sättigung
  Psychische Ermüdung
  Burnout
  Ermüdung
  Die Wirkung von Pausen
  Arbeitszeitgestaltung
  Schichtarbeit
  Flexibilisierte Arbeitszeit
  Work-Life-Balance
  Arbeitsgestaltung als Lösungsansatz zur Vermeidung psychosozialer Probleme
  Fremdbestimmung
  Partizipation
  Konzepte der Aufgabenerweiterung
- Case Management
  Problemstellung
  Konzept

  • 1. Auflage 2003, 64 Seiten