Sommerserie 2019: Folge 8

Ausgeglichen und engagiert: Die Kraft der Gegenwart

Coach dich selbst: Mehr Leichtigkeit und Energie – weniger Stress! Den ganzen Juli setzt sich Coach Maya Hunziker für Ihr persönliches Energiemanagement ein mit einer 10-teiligen Online-Serie.

Wie viele Minuten täglich befinden Sie sich wirklich in der Gegenwart – in diesem einen Moment? Ohne über die Vergangenheit nachzudenken, ohne sich um etwas in der Zukunft zu sorgen, ohne innerlich ständig zu kommentieren, was Sie sehen, denken oder fühlen?

Leben im Jetzt – es gibt nur die Gegenwart. Alles andere findet in Ihrem Kopf statt!

Gar nicht so einfach zu beschreiben: Aber nichts ist je in der Vergangenheit geschehen. Nichts wird jemals in der Zukunft passieren – es geschieht alles immer nur im JETZT. Alles, ausser dem gegenwärtigen Augenblick, findet in unserem Kopf statt, in Form von Gedanken. Auch Stress – ausser Sie befinden sich in einer unmittelbar bedrohlichen Situation – findet in unserem Kopf statt: Wir denken über die Vergangenheit nach und leben in unseren Interpretationen der Ereignisse, oder wir machen uns Sorgen über die mögliche Zukunft. Wussten Sie übrigens, dass sich Erinnerungen jedes Mal ein bisschen verändern? Erinnerungen werden schon beim Abspeichern durch unser Bewertungssystem gefiltert: Jedes Mal, wenn wir eine Erinnerung abrufen, verändert sie sich wiederum ein wenig. Positive werden oft beschönigt, negative häufig verstärkt.

Haben Sie gerade jetzt ein echtes Problem? Oder befindet sich dieses nicht eher in der Vergangenheit oder in der Zukunft? Falls sich das Problem nicht im gegenwärtigen Augenblick befindet: Entspannen Sie sich. Sie können sich auch Morgen darum kümmern.

Sommerserie 2019Quick Check


Wie steht es um Ihre Kraft der Gegenwart?

  • Ich mache mir Sorgen.
  • Ich denke über die Vergangenheit nach.
  • Ich beschäftige mich mit «verpassten Gelegenheiten».
  • Ich ärgere mich oft.
  • Ich fühle mich emotional erschöpft.
  • Ich bin in Eile und komme kaum zur Ruhe.
  • Ich spiele Situationen, die ich als negativ/belastend empfinde, gedanklich immer wieder durch.

Haben Sie eine oder mehrere Fragen mit «JA/oft» beantwortet? Dann befinden Sie sich vermutlich selten in der Kraft der Gegenwart.

 

Sommerserie 2019Quick Win Tipps:

  • Üben Sie sich darin, in der Gegenwart – im Jetzt – präsent zu sein: Die Gegenwart ist alles, was Sie haben und je haben werden. Setzen Sie sich einen Moment hin und nehmen Sie wahr, wie es Ihnen genau jetzt geht.
  • Setzen Sie Prioritäten und konzentrieren Sie sich nur auf das, was es jetzt zu tun gibt.
  • Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und überlegen Sie sich, wofür Sie in Ihrem Leben dankbar sind. Und achten Sie darauf, was dabei mit Ihrer Energie passiert.

Sommerserie 2019Energiefallen:

  • Jammern, klagen und tratschen, schlecht über sich selbst oder andere reden.
  • «In der Vergangenheit war alles besser!»
  • Sich ständig mit dem beschäftigen, was Sie nicht haben.
  • Verschieben auf «Morgen».

Selbstcoaching

Die Stille spricht – Zeitinvestition 10’ + 5’ täglich

Zugegeben, die nachfolgende Übung ist in sich zwar einfach, aber in der Umsetzung wird es Sie vermutlich ganz schön fordern. Aber es gibt kaum etwas effektiveres, um mehr innere Ausgeglichenheit zu erlangen.

Normalerweise sehen oder hören etwas und unmittelbar folgt ein innerer Kommentar: «Das gefällt mir/gefällt mir nicht», «Also ich sehe das anders», «Diese Kleidung ist einfach grässlich», «Der/die ist unsympathisch oder sympathisch» usw. Wir beurteilen praktisch alles, was wir sehen, hören, fühlen und sind ständig mit Gedanken gefüllt. Bei allem, was Sie lesen, prüfen Sie innerlich, ob Sie damit einverstanden sind oder nicht. Und wo schauen Sie dabei normalerweise hin? Klar, in die Vergangenheit. Und fallen damit automatisch aus dem «jetzigen Augenblick». Können Sie Ihr Denken einfach so anhalten und nur 20 Sekunden NICHTS denken? Probieren Sie es gerade mal aus, bevor Sie weiterlesen.

Übung: Bei dieser Übung geht es darum, die Stille in Ihrem Leben wahrzunehmen. Es ist eine Möglichkeit, der ständigen Gedankenflut zumindest für kurze Zeit zu entgehen. Und ein Gefühl von innerer Ruhe und Stille zu erlangen. Stille können wir aber nur durch erhöhte Aufmerksamkeit wahrnehmen. Im Moment, in dem wir Stille wirklich wahrnehmen, ist unser Geist und Verstand ruhig – es gibt keine Gedanken.

Die Natur – ein Fluss, See, Baum, die Berge – sind hervorragende Lehrer für die Stille. Nehmen Sie sich zwischendurch Zeit, einfach wahrzunehmen, ohne zu denken, und die Stille im gegenwärtigen Moment zu entdecken. Hören Sie auf die Stille.

Oder achten Sie bei Musik auf die Stille hinter den Tönen. Wenn Sie Musik hören, die Sie innerlich berührt, ist der Verstand meistens still.

Engagement – Zeitinvestition 5’

Diese Übung ist von Jens Corssen aus dem Buch «Der Selbst-Entwickler» (Corssen, Jens. 2004. Der Selbst-Entwickler, Seite 42. Beust, Wiesbaden.)

«Stehen Sie morgens nicht einfach auf, sondern setzen Sie sich auf die Bettkante, und entscheiden Sie sich ganz bewusst, ob Sie jetzt aufstehen wollen oder nicht: Will ich heute am Leben teilnehmen? Wenn ja, dann gebe ich mein Bestes. Wenn nein, dann lasse ich mich wieder in die Kissen fallen. Man wird sich um mich kümmern. Ich muss übrigens nie wieder aufstehen und werde trotzdem überleben.»

Sie können jeden Tag, in jedem Moment neu entscheiden, ob Sie wollen oder nicht. Es liegt einzig an Ihnen. Natürlich hat jede Entscheidung ihre positiven oder auch negativen Konsequenzen.

«Gedanklich offline» – Zeitinvestition 5’ täglich

Der einzige sinnvolle Grund über die Vergangenheit nachzudenken, ist derjenige, aus ihr zu lernen oder Energie zu beziehen, wenn Sie über ein schönes Ereignis nachdenken. Der einzig sinnvolle Grund über die Zukunft nachzudenken, ist derjenige, sich an Zielen auszurichten, sich auf zukünftige Ereignisse vorzubereiten oder sich darauf zu freuen (wenn es Sie nicht zu sehr von der Gegenwart ablenkt). Dies ist die chronologische Zeit, in der Sie sich entwickeln und in der Sie planen. Es gibt aber auch die psychologische Zeit, die nur in Ihrem Kopf stattfindet: Diese Stimme in Ihnen, die ständig alles kommentiert, be- und verurteilt, was sie sieht, was ihr gefällt und was nicht, was sie für richtig oder falsch hält – unablässig. Diese Gedanken halten Sie ganz schön beschäftigt und hindern Sie daran, im gegenwärtigen Augenblick zu leben und zu handeln. Sie schauen auch in Ihrer Freizeit stundenlang in Ihr Smartphone oder sind wie in einem Käfig mit Ihren Gedanken beschäftigt und verpassen das Leben, die Menschen und die Schönheit um sich herum – die Gegenwart: ihr Leben.

Übung: Trainieren Sie mehrmals am Tag nur die Wahrnehmung des gegenwärtigen Augenblicks. Gedanken und Gefühle kommen und gehen, wenn Sie nicht an ihnen festhalten. Wie geht es Ihnen genau jetzt in diesem Augenblick?

Integration in Ihren Alltag: Immer dann, wenn Sie sich gestresst fühlen oder Ihre Gedanken nicht zur Ruhe kommen (abends vor dem Einschlafen, zum Abschalten), ist dies eine einfache, überall durchführbare Übung, innere Ruhe und Distanz zu finden, sich innerlich zu entspannen und loszulassen: Alles ist gut so, wie es gerade ist.

Buchtipp

Für Sie gelesen: «Jetzt – die Kraft der Gegenwart» von Eckhart Tolle. Dieses Buch befasst sich mit der Kraft des gegenwärtigen Augenblicks, eine Bewegung tief in die Gegenwart hinein.

Kommentieren0 Kommentare
Maya Hunziker

Maya Hunziker ist als eidg. dipl. HR-Leiterin unter anderem seit über 20 Jahren als Business Coach zum Thema «persönliches Energiemanagement» tätig. Zusammen mit dem Arzt Dr. Christian Larsen hat sie die e-learning-Plattform www.e-selfcoaching.ch aufgebaut. Ihre Leidenschaft liegt darin, Menschen in ihrer Entwicklung, Leistungsfähigkeit und Stress-Resilienz zu unterstützen und in schwierigen beruflichen Lebenssituationen aktiv zu begleiten.

Weitere Artikel von Maya Hunziker

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren