Spannende Diskussion!
Dass zwischen der Unternehmenskultur (grasslands...) und den Führungskräften und Mitarbeitenden (white or black sheets) eine Wechselwirkung besteht, ist unbestritten. Forschungsergebnisse zu «moral intelligence» und «ethical blindness» liefern da sehr wertvolle Erkenntnisse und helfen, bei der Auswahl und Entwicklung von Schlüsselpersonen auf diejenigen Dimensionen und Kompetenzen zu achten, welche eine Unternehmenskultur der Integrität direkt beeinflussen. Sie haben aber absolut recht: zuerst müssen wir uns über den Begriff der «Integrität» verständigen. Das Konzept der «moral intelligence» ist da aus meiner Sicht sehr hilfreich.