HR Today Nr. 12/2020: HR-Team des Monats

Zu Besuch bei Superheldinnen

Das fünfköpfige HR-Team des Personaldienstleisters Westhouse Schweiz AG ist weiblich und setzt sich mit voller Kraft für die Mitarbeitenden an den Standorten Zürich und Genf ein.

Welchen Einfluss hat die aktuelle Marktentwicklung auf Ihre Tätigkeit?

Gianna Reccavallo: Die Corona-Krise hat nicht nur die Wirtschaft, sondern auch uns ein wenig durchgerüttelt. Die Konsequenz: Das Arbeits­volumen ist für alle zurückgegangen. Einige Kunden haben ihre IT-Projekte sistiert oder ihr Budget gekürzt. Dennoch sind wir ­zu­versichtlich, dass die Anzahl der Aufträge wieder steigen wird.

Was zeichnet Ihr HR-Team aus?

Wir definieren uns als die Superheldinnen der Westhouse Schweiz AG, lieben unsere Arbeit und setzen unsere Kräfte für unsere Account Manager, Recruiter und Berater ein, damit diese an der Front erfolgreich sind. Für uns ist es selbst­verständlich, eine Extrameile zu gehen. Zudem vertrauen wir uns gegenseitig. Offene und ehrliche Rückmeldungen und eine transparente Informationskultur gehören somit zum Fundament unserer Zusammenarbeit.

… und was macht einen «guten» HR-Menschen aus, welche Qualitäten muss er haben?

Ein «guter» HR-Mensch sollte Arbeitswelten ­mitgestalten, die Diversität und Vielfalt sowie den Austausch und Kooperationen fördern. Wichtig ist auch, dass er mit Veränderung umgehen kann, sich entwickelt und die Zusammenarbeit und Kommunikation in den Teams fördert.

Zwei Damen in Ihrem HR-Team sind zurzeit schwanger: Wie ermöglichen Sie es ihnen, Beruf und Familienleben unter einen Hut zu bringen?

Wir sind uns des Mehrwerts bewusst, den wir durch arbeitende Mütter gewinnen. Solange wir motivierte Mitarbeiterinnen beschäftigen können, diese es weiterhin schätzen, bei uns zu arbeiten und deren fachliches Know-how dem Unternehmen erhalten bleibt, ist unsere Führungsspitze offen für flexible Arbeitszeit­modelle.

Westhouse Schweiz AG ist eine Personal­beratung und sucht Kandidaten für andere Unter­nehmen. Wie und wo finden Sie Ihre Mitarbeitenden?

Wir suchen und finden Mitarbeitende meist über Direktansprachen, beispielsweise auf Linkedin, oder platzieren unsere Vakanzen und Projektangebote auf fachspezifischen Portalen für Freelancer.

Wie fördern Sie Ihre Beschäftigten?

Wir bieten interne Schulungen und beteiligen uns grosszügig an externen Weiterbildungen.

Was würden Sie verändern, wenn Sie ein ­grösseres HR-Budget hätten?

Employer Branding ist heute unumgänglich. Wir würden deshalb in Messeauftritte und Sponsoring investieren sowie in die Zusammenarbeit mit Fachhochschulen.

Westhouse Schweiz AG

Westhouse Schweiz AG ist Teil der weltweit ­tätigen und in München gegründeten Westhouse Group mit über 430 eigenen und über 1500 freien Mitarbeitenden an zwölf Standorten. Die Firma wurde 2006 gegründet und ­inzwischen arbeiten 30 interne Mitarbeitende an den beiden Standorten Zürich und Genf.

 

Kommentieren0 Kommentare
Christine Bachmann

Christine Bachmann ist stv. Chefredaktorin bei HR Today.

Weitere Artikel von Christine Bachmann

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren