Schweizer Firmenlauf

Sportliche Gesundheitsförderung für die Belegschaft

Jeder schafft es, jeder hat Spass und Tausende laufen oder walken mit. Am 8. Schweizer Firmenlauf in der letzten Juniwoche kann jeder zusammen mit seinen Arbeitskolleginnen und –kollegen mitmachen. Am Feierabend joggen so gegen 14’000 Arbeitnehmer in fünf Schweizer Städten ins Ziel. 

Zürich (pd/sr). Am Schweizer Firmenlauf gewinnen nicht nur die schnellsten, sondern auch die kreativsten, motiviertesten und sportlichsten Teams werden prämiert.

Neu kommen auch die schnellsten Nachwuchskräfte aufs Podest, denn die schnellste und der schnellste Lernende werden ebenfalls ausgezeichnet. Für einmal können damit die Jüngsten ihren Vorgesetzten den Rang ablaufen. 

Nachwuchsförderung am Firmenlauf

Mit den Lernenden an der Startlinie ermöglicht der Firmenlauf den Firmen, die sich für die Nachwuchsförderung stark machen, dass sie damit entsprechend Anerkennung finden. Für Unternehmen wie etwa die Hälg Building Services Group, welche sich stark in der Ausbildung engagieren, ergibt sich damit die Chance, ihren Nachwuchs  noch stärker in die Teams einzubinden und sie damit zu motivieren. «Landesweit haben wir bereits 27 Lehrlinge angemeldet. Wir erhoffen uns in der einen oder anderen Stadt einen erfolgreichen Schlussspurt eines unserer Lernenden,» sagt Monika Kroh von der Firma Hälg Group.

Gegen 14'000 Teilnehmer erwartet

In diesem Jahr erwarten die Organisatoren mit 14'000 fast doppelt so viele Teilnehmer wie im Vorjahr. Damit dürfte das grösste Läuferfest der Firmenlauf-Geschichte steigen.

Angefangen hatte die Erfolgsstory vor acht Jahren in Bern, Zürich und Basel mit insgesamt gerade mal 400 Läufern. Inzwischen umfasst der Anlass auch die Städte  St. Gallen und Genf und wird als schweizweiter Event für Firmen immer attraktiver. Damit gehört der Schweizer Firmenlauf zu den grössten Laufveranstaltungen der Schweiz.

Mit einer Teilnahme am Firmenlauf fördern Unternehmen die Mitarbeitergesundheit, stärken das Teamgefühl und bieten ihren Angestellten ein motivierendes Erlebnis abseits des Arbeitsalltags. Dies bestätigt auch DHL Express, die zum zweiten Mal am Firmenlauf teilnimmt und ihn neu als nationaler Partner unterstützt. «Der Schlüssel zu unserem Erfolg als führender Anbieter internationaler Express-Dienstleistungen in der Schweiz sind unsere Mitarbeiter. Darum investieren wir in verschiedene Programme, um sie zu schulen, zu fördern und zu motivieren und unterstützen Veranstaltungen wie den Schweizer Firmenlauf», begründet Chris Hillis, Managing Director DHL Express Schweiz, das Sponsoringengagement.

Unverzichtbar: Sportliche Verpflegung nach dem Lauf

Dabei sein ist alles am Firmenlauf, denn die Strecken von rund 6 km können von jedermann rennend oder walkend zurückgelegt werden. Nach der Anstrengung feiern die Teilnehmer die gemeinsame Leistung im Rahmen eines sportlichen Menüs. Dieses gemütliche Zusammensitzen nach dem Lauf wird von den Teil-nehmern immer wieder als das wichtigste Element des Schweizer Firmenlaufs bezeichnet. Dafür setzen die Firmenlauf-Organisatoren in jeder Stadt auf erfahrene Catering-Profis. Sie alle bieten hervorragende Speisen, abgestimmt auf die vorangehende sportliche Leistung, und genügend Sitzplätze im Trockenen.

In ungezwungener Atmosphäre knüpfen die Teilnehmer mit Teamkollegen und Fans, aber auch Mitläufern aus anderen Firmen neue Kontakte. So wird der Abend für alle zum unvergesslichen Erlebnis. 

Weitere Informationen zu den Austragungsorten, der Anmeldung und den Kategorien finden sich unter www.firmenlauf.ch.
 

Kommentieren0 Kommentare
Text:
Weitere Artikel von

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren