«This-Priis» 2016 geht an drei Unternehmen

Der «This-Priis» 2016 geht an das Garten-Center Ernst Meier AG in Dürnten (ZH), die Keller Recycling AG in Hinwil (ZH) und die Swiss Quality Broker AG in Pfäffikon (SZ). Mit dem 25'000 Franken dotierten Preis werden Unternehmen ausgezeichnet, die Mitarbeitende mit einem Handicap integrieren.

This-Priis-2016-Keller.jpg

Das Team der Keller Recycling AG gehört zu den drei Gewinnern des «This-Priis» 2016. (Bilder: zVg)
,

This-Priis-2016-Meier-Gartenbau-23.jpg

Das Garten-Center Ernst Meier AG beschäftigt 180 Mitarbeitende, darunter 15 mit einer Beeinträchtigung.
,

This-Priis-2016-SQB.jpg

Die Swiss Quality Broker AG stellte vor drei Jahren eine blinde Telefonistin und Administratorin ein.

Zürich (sda). Die drei Unternehmen würden mit ihrer vorbildlichen Integrationsarbeit einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität und zur physischen und psychischen Gesundheit ihrer Mitarbeiter leisten, teilte der Verein «This-Priis» mit.

Die Ernst Meier AG ist eines der grössten Garten-Center der Schweiz. 180 Mitarbeitende, darunter 15 mit einer Beeinträchtigung, bewältigen in der Hauptsaison den Betrieb in Produktion und Verkauf. Für langjährige handicapierte Mitarbeitende sucht die Unternehmensleitung jeweils Übergangslösungen in die Pensionierung und ins Alter.

Das Recycling- und Transportunternehmen Keller Recycling AG hat 25 Mitarbeitende, von denen sechs mit einer Beeinträchtigung leben. Die vorbildliche und langjährige Integration habe das Interesse einer Reihe von Unternehmen in der Region geweckt, heisst es weiter.

Die Swiss Quality Broker AG mit 28 Mitarbeitenden organisiert für Firmenkunden das optimale Versicherungsprodukt im Versicherungsmarkt. Vor drei Jahren stellte das Unternehmen eine blinde Telefonistin und Administratorin ein.

Die Preisverleihung findet am 26. Januar in Zürich statt. Der «This-Priis» wird in diesem Jahr zum elften Mal vergeben. Gleichzeitig mit der elften Preisverleihung übergibt der Verein «This-Priis» den Preis in die Hände der Sozialversicherungsanstalt (SVA) Zürich.

Namensgeber des Preises ist This Widmer, der mit einer zerebralen Lähmung und einer Sehbehinderung zur Welt kam. Seine Brüder setzten sich dafür ein, dass er nicht mehr in einer geschützten Werkstatt arbeiten musste, sondern eine «richtige» Arbeit bekam. Der Vater von This regte in seinem Testament den «This- Priis» an und stellte die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung.