Campus Interview

Auf einen Schlag mehrere Talente rekrutieren

Hochqualifizierte Mitarbeiter zu finden, ist schwierig. Campus Interview, organisiert von ETH Juniors, bietet Unternehmen Unterstützung. Im Hotel Mövenpick in Zürich können HR-Verantwortliche und CEO am 26. Oktober Uni-Absolventen verschiedener Fachrichtungen kennenlernen und Jobinterviews durchführen.

Frau Riederer, was ist die Idee vom Campus Interview?

Katharina Riederer: Das Campus Interview soll Unternehmen eine bequeme Möglichkeit bieten, die besten Studierenden, Absolventen und Doktoranden Schweizer Hochschulen kennenzulernen. Gleichzeitig wird Studierenden der Einstieg in das Berufsleben erleichtert. Hierzu können mehrere Interviews für Jobs und Praktika an einem Ort und einem einzigen Tag durchgeführt werden.

Wie funktioniert das Campus Interview?

Nach der kostenlosen Registrierung auf der Plattform www.campusinterview.ch ist es zunächst möglich, den Pool aller zu dem Event angemeldeten Studierenden nach den gewünschten Anforderungen zu durchsuchen. Um interessante Kandidaten zu einem Interview einzuladen ist es nötig, mindestens ein Zimmer zu buchen. In jedem gebuchten Zimmer können am 26. Oktober bis zu acht Interviews im Hotel Mövenpick beim Flughafen Zürich durchgeführt werden.

Wie viele Firmen haben sich angemeldet und aus welchen Branchen kommen diese? Wann ist Anmeldeschluss?

Bisher nehmen bereits 37 Unternehmen am Campus Interview 2013 teil. Das Spektrum der Branchen reicht dabei von verschiedenen Ingenieursbereichen und der Informationstechnologie bis hin zur Unternehmensberatung und dem Bankensektor. Anmeldeschluss für Unternehmen ist der 10. Oktober.

Wie viele Studierende haben sich angemeldet?

Derzeit können wir 527 zum Event angemeldete Studierende verzeichnen. Da sich in den vorherigen Jahren gezeigt hat, dass die Anzahl teilnehmender Studierender in den letzten Wochen vor Anmeldeschluss stark ansteigt, erwarten wir wieder 600 bis 800 Anmeldungen.

Wie hat sich die Teilnehmerzahl (Firmen und Studierende) über die letzten Jahre entwickelt? Bitte begründen Sie.

Bis 2010 ist die Teilnehmerzahl sowohl von Studierenden als auch von Unternehmen stetig gestiegen. In den vergangenen zwei Jahren hatte ein grösseres Angebot an verschiedenen Recruiting-Events zu einem leichten Rückgang der Teilnehmerzahl beigetragen. Doch bereits dieses Jahr haben wir wieder eine Rekordzahl an Anmeldungen seit dem Bestehen des Events verzeichnet, was mit der Überarbeitung des Konzepts und der Erweiterung des Angebots einhergeht. Deswegen sind wir von ETH juniors davon überzeugt, dass das Campus Interview mit diesem einzigartigen Konzept weiterhin gut bestehen bleibt und die 15-jährige Erfahrung dazu einen entscheidenden Beitrag leisten wird.

Warum lohnt es sich für Firmen, am Campus Interview teilzunehmen?

Das Campus Interview bietet Firmen einen einfachen und zugleich sehr effizienten Weg hochqualifizierte Arbeitskräfte zu rekrutieren. Zudem können neben den vereinbarten Interviews auch unkonventionelle Gespräche mit allen anwesenden Studierenden während des Rahmenprogramms geführt werden. Der Event zielt somit im Gegensatz zu Jobmessen auf einen direkteren Kontakt mit potentiellem Nachwuchs ab.

Was bringt der Recruiting-Event den Studierenden?

Studierenden können durch das Campus Interview in einer entspannten Atmosphäre mehrere für sie interessante Unternehmen kennenlernen, ohne zunächst zahlreiche, komplizierte Bewerbungsprozesse durchlaufen zu müssen.

Haben Sie das Konzept in den letzten Jahren verändert? Falls ja, wie und warum?

Seit diesem Jahr wird das Marketing des Campus Interview von der ETH Zürich auch weiter auf die Universität Zürich, die Universität St. Gallen und die Universität Basel ausgeweitet. Dadurch soll gewährleistet werden, dass das Campus Interview ein möglichst breites Spektrum von Fachgebieten umfasst.

Wie viele Jobs beziehungsweise Praktika wurden letztes Jahr vermittelt?

Nach dem ersten Kontakt am Campus Interview pflegten Unternehmen mit mehr als 50 Prozent der Studierenden einen näheren Kontakt.

Wie leicht ist es für ETH-Absolventen, einen Job zu finden? Welche Studienrichtungen sind bei Unternehmen besonders gefragt, welche Abgänger tun sich schwerer, einen Job zu finden?

Vor allem ETH Absolventen sind weiterhin sehr gefragt in der Wirtschaft und Industrie. Dabei dominieren Abgänger der Informatik, da hier das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage aus dem Gleichgewicht geraten ist. In gleicher Weise ist auch das Interesse an Studierenden der Wirtschaftswissenschaften zu begründen. Diese müssen mittlerweile in besonderer Weise herausstechen, um Firmen auf sich aufmerksam zu machen.

www.campusinterview.ch

Die Interviewpartnerin

Katharina Riederer ist Projektleiterin und Verantwortliche für das Campus Interview. Sie arbeitet neben ihrem Studium zu rund 50 Prozent bei ETH juniors. Der studentische Verein ist eine Anlaufstelle für Firmen, die kreative Lösungen für ihre Fragestellungen suchen. Zurzeit arbeite Katharina Riederer an einem Projekt, bei dem es um die Evaluation und Implementierung einer neuen Software geht. 

 

Kommentieren0 Kommentare
Weitere Artikel von Yvonne Bugmann

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren