HR Today Nr. 1&2/2018: swissstaffing

Diplomierung HR-Fachmann/HR-Fachfrau mit Fachrichtung C: Erfolgreiche Premiere

Zum ersten Mal wurde die neue HR-Berufsprüfung durchgeführt und die Absolventen des Lehrgangs der Fachrichtung C wurden diplomiert. Für die privaten Stellenvermittler und -verleiher, die durch swissstaffing ausgebildet wurden, war es ein voller Erfolg.

Die Personaldienstleistungsbranche hat seit einem Jahr eine eigene eidgenössische Berufsprüfung: HR-Fachmann/HR-Fachfrau mit Fachrichtung C. Die neue Ausbildung war ein wichtiger Schritt für die Branche. Aufgebaut ist der neue Lehrgang anhand von Modulen. Alle angehenden HR-Fachleute absolvieren den ersten Teil zum HR-Generalistenwissen gemeinsam, danach widmen sie sich ihrem Vertiefungsgebiet. Mit dem entsprechenden Fachwissen und langjähriger Ausbildungserfahrung für Personalberater war swissstaffing dazu prädestiniert, die Fachrichtung C durchzuführen. swissstaffing fand in der KV Bildungsgruppe einen guten Partner. Bei der KV Bildungsgruppe wurde das HR-Generalis­tenwissen vermittelt, bei swissstaffing das Fachwissen zur Fachrichtung C. Eine gelungene Partnerschaft.

Gemeinsam mit Kursleiter Johann Eberle und vielen Fachexperten aus der Branche hat swissstaffing den Lehrgang zur Fachrichtung C entworfen. Dieser fand im Jahr 2017 von Mai bis Oktober in Dübendorf statt. Mit Erfolg: Alle Teilnehmenden, die bei swissstaffing die Vertiefungsrichtung besuchten, haben die HR-Berufsprüfung bestanden. swissstaffing gratuliert an dieser Stelle nochmals herzlich und ist stolz auf diese Leistung. Bis es aber so weit war, hiess es: lernen, lernen, lernen.

Der erste Lehrgang

Rückblende: Am 12. Mai 2017 fand der erste Unterrichtstag in Dübendorf statt. Der Unterricht dauerte bis zur letzten Prüfung Mitte Oktober. Elias Ineichen hat die Fachrichtung C bei swissstaffing absolviert: «Trotz vorgängiger Ungewissheit gepaart mit Skepsis haben wir bereits am ersten Tag in Dübendorf gemerkt, dass wir sehr gut aufgehoben sind und gezielt auf die Prüfungen vorbereitet werden.»

Vier Module erwarteten die angehenden HR-Fachleute: Vermittlung von Stellensuchenden, Zusammenarbeit mit Arbeitgebenden, Agieren als Führungskraft mit den Schwerpunkten Betreuung von Mitarbeitenden und Steuerung der Unternehmenseinheit. Neu war insbesondere der starke Praxisbezug. Denn das Gelernte soll direkt im Berufsleben angewendet werden können.

Das Ziel der Fachrichtung C: Es werden professionelle Personalberater ausgebildet, die ein fundiertes Wissen vom HR und vom Arbeitsrecht haben, aber auch selbstbewusst auftreten können und wissen, wie ein Beziehungsnetz gepflegt  wird und wie Mitarbeitende geführt und betreut werden. Das ist Kursleiter Johann Eberle offenbar sehr gut gelungen, wie das positive Echo von Absolvent Elias Ineichen zeigt: «Stolz haben wir unseren Mitschülern von der Fachrichtung A mitgeteilt, dass wir in Bezug auf die Präsentationstechnik bestens vorbereitet wurden und sicherlich einen Vorsprung gegenüber den andern haben.»

Optimal unterstützt wurde der Präsenzunterricht zudem von der Online-Lernplattform «Konvink». Das Programm wurde von den Teilnehmenden rege zum Austausch und Lernen genutzt. Da der Lehrgang zum ersten Mal durchgeführt wurde, halfen die Absolventen tatkräftig mit, den Lehrgang zu festigen.

Kursleiter Johann Eberle setzte sich gemeinsam mit Irène Righetti, Ausbildungsverantwortliche bei swissstaffing, stark dafür ein, die Teilnehmenden optimal für die eidgenössische Prüfung zu rüsten. Dazu gehörte unter anderem auch eine freiwillige Prüfungsvorbereitungseinheit an einem Samstagmorgen. Dass sich das Lernen gelohnt hat, zeigen die Resultate.

Glanzresultate

Der Lehrgang HR-Fachmann/-Fachfrau schliesst mit der eidgenössischen Prüfung ab, welche dieses Jahr mit 759 Kandidatinnen und Kandidaten durchgeführt wurde. Die Fachrichtung A war mit 641 Anmeldungen weiterhin mit Abstand die beliebteste Fachrichtung, die Fachrichtung B war von 89 Personen gewählt worden. Für die Fachrichtung C gingen in der ganzen Schweiz 29 Personen an die Prüfung. Genau 87,5 Prozent der Schüler der Fachrichtung C haben die eidgenössische Prüfung bestanden. Das war von allen Fachrichtungen der höchste Schnitt.

Die Fachrichtung C konnte zudem mit ihren Noten trumpfen. Ihr Gesamtnotenschnitt der HR-Berufsprüfung war mit 4,52 der höchste Schnitt aller Fachrichtungen. Ein beachtliches Ergebnis für diese brandneue Ausbildung, die notabene berufsbegleitend absolviert wurde.

Ausblick

Der neue Lehrgang ist ein voller Erfolg. Das zeigen sowohl die Resultate als auch die Feedbacks der Absolventen. Dank der Vertiefungsrichtungen können alle ihr Können erproben, ausweiten und wichtige Fähigkeiten für das Berufsleben mitnehmen.

Das Konzept einer eigenen Ausbildung für die Personaldienstleistungsbranche hat sich ebenfalls bewährt. swissstaffing freut sich auf die nächsten Lehrgänge der Fachrichtung C, die erneut mit der KV Bildungsgruppe durchgeführt werden. Professionalität und Qualität werden in einer schnelllebigen, digitalisierten und flexibilisierten Arbeitswelt immer wichtiger. In Zukunft sollen deshalb nur Personen mit der Ausbildung HR-Fachmann/-Fachfrau eine Bewilligung für den Personalverleih oder die Personalvermittlung erhalten. Dank der Fachrichtung C sind sie für verschiedenste Positionen in der Personaldienstleistungsbranche optimal gerüstet.

Kommentieren0 Kommentare

Julia Bryner, Leiterin Marketing & Events bei swissstaffing.

Weitere Artikel von Julia Bryner

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren