Adventsumfrage

HR-Adventskalender: Michel Ganouchi, recruma

Was hat sich dieses Jahr im HR getan, und was sind die Trends fürs nächste Jahr? Unsere HR Today-Bloghub-Crew sowie Personalverantwortliche blicken zurück und voraus. 10. Dezember: Michel Ganouchi, Inhaber, recruma gmbh.

Herr Ganouchi, was hat sich 2015 im Bereich Personalmarketing getan?

Michel Ganouchi: Employer Branding kommt immer mehr in Unternehmen an. Und zwar so, wie es verstanden werden sollte: als Instrument der strategischen Unternehmensführung. Dies beweisen viele Initiativen von Unternehmen, die sich dem Thema bewusst annehmen. Ganz im Gegensatz zum klassischen Personalmarketing und Recruiting. Hier erlebe ich Stillstand, Ratlosigkeit und wenig Experimentierfreude. Die mannigfaltigen Möglicheiten werden mangels finanzieller und personeller Ressourcen sowie fehlendem Wissen viel zu oft noch sträflich vernachlässigt.

Was war Ihr HR-Highlight in diesem Jahr?

Aus persönlicher Sicht: die Etablierung meines Beratungs-Unternehmens recruma gmbh im Schweizer Markt. Primär gestützt durch die hervorragende Zusammenarbeit mit der DEBA (Deutsche Employer Branding Akademie). Aus beruflich/inhaltlicher Sicht: die vielen persönlichen Kontakte mit HR-Professionals, die gerne ihren Beitrag leisten, angestammte Bahnen zu verlassen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten viel Einsatz leisten.

Was sind die Trends im Personalmarketing im 2016?

Der Wert von kultureller Passung (Cultural Fit) von Unternehmen und Kandidaten wird an Bedeutung gewinnen. Dies als zentrales Element von der Rekrutierung bis zur Mitarbeiterentwicklung. Weil: wenn’s nicht passt, dann stimmt’s nicht. Da kann man noch so qualifiziert sein.

Was wünschen Sie sich für das nächste Jahr?

Offenheit für neue Vorgehensweisen, Machertum, Interesse an Weiterentwicklung, Lernwille und auch mal über den Tellerrand hinausschauen. Unternehmen sind hier stark gefordert. Aber es braucht klar auch mehr Akzeptanz von HR-Themen auf der Management-Agenda.

Kommentieren0 Kommentare
Weitere Artikel von Yvonne Bugmann

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren