Eventrückblick

HR Forum Health Care

Fachpersonen im Gesundheitswesen zu gewinnen, wird immer schwieriger. Wie Gesundheitsorganisationen ihr Recruiting unter diesen Rahmenbedingungen «fitmachen», war das Thema des HR-Forums «Health Care», das am 29. Oktober erstmals in Zürich-Altstetten stattfand.

Rund zwanzig HR-Fachleute aus grösseren und kleineren Spitälern, Alterszentren und Rehakliniken fanden sich auf Initiative von Prospective Media Services und dr-ouwerkerk im Best Western Hotel «Spirigarten» in Zürich-Altstetten zur HR-Fachtagung ein.

Nachdem  Gastgeber Matthijs Ouwerkerk die Teilnehmenden begrüsst hatte, stellte die Personalleiterin der Stadt Aarau, Marianne Iseli, in ihrem Vortrag das Recruiting und Employer Branding-Konzept ihrer Organisation vor und verwies dabei auf die Bedeutung der Unternehmenskultur.

Im Anschlussreferat erläuterte Matthias Mäder, Geschäftsleiter von Prospective, wodurch sich effektive Stelleninserate auszeichnen. So seien viele zu textlastig, was sich mehr und mehr zum Nachteil entwickle: Denn zunehmend mehr potenzielle Mitarbeitende suchen nur mobil nach Jobangeboten.

Einmal mehr riet Jörg Buckmann, HR-Today-Blogger und Personalmarketingberater, zu mehr «Frechmut» und veranschaulichte, weshalb Social Media auch im Gesundheitswesen aus dem Portfolio eines Rekrutierers nicht mehr wegzudenken sind.

Beim Stehlunch diskutierten die Gäste in der einstündigen Mittagspause rege über das zuvor Gehörte, bevor sich die Teilnehmenden zu den Workshops begaben, wo sie mit den Referenten einfach umsetzbare Rekrutierungslösungen entwickelten. Mit seinen Schlussworten leitete Matthijs Ouwerkerk gegen 16 Uhr zum Apéro über, wo sich den Teilnehmenden eine weitere Gelegenheit bot, um sich unternehmensübergreifend zum Recruiting auszutauschen.

Kommentieren0 Kommentare
Text:
Weitere Artikel von

Kommentieren

Das könnte Sie auch interessieren